der besseren Übersichtlichkeit habe ich hier fast alle Posts aus der Community von 2020 - viel Spaß beim Schmökern, und für Feedback gerne über die hier angegebene Mailadresse melden!

21.12.2020

Gestern hab ich, in einem Anfall von Übermut, erwähnt, dass ich schon mal WW-Coach war und TaDa: gleich kommt die Nachfrage (@kristina2711200) und ich kann mich mal mit meiner eigenen Geschichte auseinander setzen und vielleicht Euch mal wieder zum Nachdenken bringen:

Also Geschichte: 1999 fing alles an, da war ich noch „zielgewichtig“ nicht superschlank, aber im Rahmen. Ein Impact auf einer Reise hat mir vor Augen geführt, wie unglücklich ich eigentlich war und da ich zu der Zeit nichts daran ändern konnte/wollte, begann der Aufstieg der Pfunde (Frust- und Stressesserin, unglücklich bis dorthinaus!)  bis ich 2005 fast mein jetziges Gewicht hatte (meine 10 kg Marke ist das Startgewicht von damals).

Dann hab ich innerlich eine Entscheidung getroffen (so geht’s nicht weiter und ich muss heftigst was ändern, nicht nur an meinem Essverhalten) und bin zu WW – Sept. 2005 bis April 2007 hab ich 19 kg abgenommen – und bin gefragt worden, ob ich nicht selber „Treffen leiten“ möchte (damals hieß das noch nicht Coach). Ausbildung und dann bis zu, ich glaub 6 oder 7, Treffen geleitet bis 2009. Also 2,5 Jahre lang.  Viel Arbeit, wenig Verdienst – aber mächtig Spaß gemacht: Motivation liegt mir! (bis heute)

Dann war meine Trennung/Scheidung und ich brauchte einen „richtigen Job“, den ich bis heute habe, einen Vollzeitjob. So – und dann ging das Gewicht wieder hoch…peu a peu…. Bis zu meinem Höchststand im Mai diesen Jahres: nochmal 10 kg mehr als das damalige Startgewicht von 2005. Und nu bin ich wieder hier.

Fazit: wenn ich „zu viel um die Ohren habe“ , emotionalen, äußerlichen Stress, Energieräuber um mich rum, dann futter ich mir einen Schutzpanzer an – der war jetzt sogar noch 10 kg dicker als damals – darüber hab ich den ganzen Morgen nachgedacht: Unterschiede, Parallelen… mittlerweile hab ich durch die  Medicine sehr viel gelernt und hinterfrag und reflektiere mein eigenes Verhalten. Wo genau bin ich emotional so gestresst, dass es diesen neuen Panzer brauchte? Wo sitzen heute die Energieräuber, gegen die ich mich mit Fettpanzer schütze? Wenn ich nicht in den Punkten bleiben kann (was mich meist abends einholt auf der Couch) was war dann am Tag, was mich wieder aus der Fassung gebracht hat?

Hmm. Danke Dir wirklich sehr für die Nachfrage Kristina!

Da hab ich in den Raunächten genügend zum Reflektieren und Weggeben. Apropos: wer von Euch sich dafür interessiert welche Nacht welche Qualität hat und was man da so machen kann, der schreibt mir bitte über die Homepage ne Mail – das hat definitiv nix mit WW zu tun, bzw. wenn mir was „aufploppt“ schreib ich hier drüber…

Also: ich wär gespannt auf Eure Geschichten: was hat bei Euch dazu geführt, dass Ihr einen Schutzpanzer habt? Was führt dazu, dass Eure Punkte eskalieren abends? Wann genau habt Ihr diese „jetzt kommt‘s darauf auch nicht mehr an und ist alles sch…egal-Haltung“?

(und heute Abend #LichterfürFreiheit ) 

20.12.20

letzte Nacht hatte ich wieder ein Zoom-Teaching der Medicine, was mir etwas in Erinnerung brachte, das Ihr bestimmt auch schon gehört habt: Wie ist Dein Plan um Deine Ziele zu erreichen? Ich meine zum ersten Mal hab ich es vor 12 Jahren, als ich selbst Coach bei WW war gehört! Sei "smart"

S - Specific - also definier Dein Ziel genau, klar und prägnant

M - measurable - messbar - Wie viel genau?

A - action-oriented - Was genau wirst Du tun, um das Ziel zu erreichen?

R - realistic - ist es erreichbar? Hast Du das Wissen, die Ressourcen, die es braucht, oder sind diese für Dich machbar?

T - Timeframe/Tracking - setz Dir einen Zeitrahmen, wie überprüfst Du Dich, Deinen Erfolg?

Eigentlich brauch ich dazu gar nichts mehr zu sagen, vielleicht für Euch kleine Reflektion von meinem Verhalten: Ich glaub, ich bin smarter als ich dachte ;-) : bis Weihnachten  10% Minus erreichen, günstigstenfalls die 10 kg, also 87,8. Was ich tu? Okay, das variiert, zu wenig Schlaf hab ich wieder diese Woche, zu wenig getrunken, zu viele bunte Tage, zu wenig Bewegung - aber gerade die hab ich die letzten beiden Tage hoch gefahren und TaDa!!! (siehe Foto) - klar ist es realistisch - hey, jetzt ist mein Ehrgeiz wirklich wach und die Kriegerin am Start: 300gr bis Donnerstag, bzw. Freitag meinem Wiegetag - DAS MUSS hinzukriegen sein! Und damit ist auch der Zeitrahmen nochmal klar definiert.

Noch Fragen? Nee - oder? Wie smart seid Ihr? Setzt Euch auch so ein smartes Zwischenziel!!!

 

Schönen 4. Advent! - Ach und wer mag: habt Ihr die Lichter schon, falls Ihr mitmachen wollt morgen Abend!?

15.12.20 Ging es Euch gestern auch so? Meine Ärztin, wo ich zur Akupunktur war (wie immer 14tägig) meinte auch: Montag ist ja immer der aggressivste Tag der Woche, aber so viele Menschen wie gestern gesagt haben: „Ich bin kurz vor’m Durchdrehen“ das gab‘s noch nie! Das ist einfach die Energie der Zeit derzeit. “ Eine Bekannte von mir in der Praxis, die im Kindergarten arbeitet bestätigte: ja, auch die Kinder waren gestern komplett chaotisch – und ich sag’s Euch: ich persönlich, bilde auch keine Ausnahme – ich war wirklich gestern so weit, dass ich hätte heulen können, oder wüten oder sonst was.

Nun hab ich ja gelernt: lehn‘ Dich zurück, guck Dir’s an, analysier – und dann entscheide, wie Du weiter machst. Das hab ich dann allerdings erst nach der Schokoladeneskalation gestern Abend kurz vor dem Einschlafen gemacht, nachdem ich eine Mail von unseren Linienältesten gelesen hatte:

Was tu ich hier eigentlich? Was ist eigentlich los? Okay, da oben sind Sonnenwinde unterwegs – eine Erklärung, aber sonst: energetisch, was tu ich mir gerade an, mit meiner gnadenlos schlechten Laune, mit meinen Süßigkeitseskalationen? Ich torpedier mich und meine Energie doch selber! Hab ich nicht genug Chaos um mich rum, wo ich teilweise der Leuchturm nicht nur sein muss, sondern auch will?

Was setzt mir so zu? Z. B.: Nicht wissen, ob ich die Enkelkinder überhaupt über die Feiertage irgendwann sehe, geschweige denn, ob ich irgendjemandem seine Geschenke geben kann? Mich ärgern über so eine Aussage vom Bundespräsidenten, dass man ja noch lang die Geschenke überreichen könnte? – Na und? Wie ist da mein Status verglichen mit anderen? Meine Großeltern väterlicherseits haben mich, bzw. meine 6 Cousins und Cousinen NIE, soweit ich mich erinnern kann, einmal ALLE zusammen unter dem Tannenbaum gehabt! Meist, bis auf Ausnahmen, irgendeinen von uns (drei Familien mit 1, bzw. 2 x 3 Kindern) Enkelkindern. Mein Großvater mütterlicherseits war NIE an Weihnachten bei uns, hat mich nur höchstens 5 x in seinem Leben gesehen, er wohnte nämlich in Halle/Saale und wir im Westen und damals gab es noch kein Skype! Also wo genau ist eigentlich mein Problem?

Meine beliebten dunklen Pfeile, schieß ich gerade mal wieder mit Wonne auf mich selber und bade mich in „Selbstmitleid/Selbstwichtigkeit“, bzw. im „Syndrom des bedürftigen Kindes“! Die hellen dazu sind „Selbstverwirklichung“ bzw. „Makellosigkeit“. Klarer Fall von: STOP – Freu Dich an dem was Du hast, was Du schon hattest (nämlich 7 Weihnachten hintereinander, wo Du ALLE Enkelkinder jeweils gesehen hast!) und hör auf Dir selber leid zu tun und deshalb unkontrolliert zu futtern, was Dich noch weiter runter zieht, weil der Zeiger auf der Waage hoch wandert!

Selbstverwirklichung, Makellosigkeit – wow, was für Worte! Wie lautet einer der letzten Sätze in der Mail der Ältesten? „Lasst uns das Ego und seine Schmerzspiele beiseitelegen. Lasst uns zusammenarbeiten und so über uns hinauswachsen und unser Geburtsrecht als BestimmerInnen von Schönheit auf Großmutter Erde geltend machen.“

Ja, genau! Wie ist es Euch gestern ergangen?

 

 

13.12.2020

Da wachst Du auf - draußen noch finster dunkel - es ist Sonntag.

Dein Mind sagt: "ist noch viel zu dunkel und überhaupt, was willste schon aufstehen, 7Std gerade mal, ist für Sonntag zu wenig."

Dein Herz sagt: "hej, wie oft bist Du schon durchs Dunkel ins Licht gegangen - früh morgens, wenn noch alles schläft, in Zeremonien, bei Hunderunden - und außerdem, wolltest Du nicht heute wieder den richtigen Fokus üben?"

Überredet, dazu braucht's mit dem Argument nicht viel! Dazu fallen mir noch 1000 andere Dinge ein, die ich mit der gewonnenen Stunde anfangen könnte, bis mein Mann, der Hund wach sind, der/die Kater heim kommen (sowas wie Bad putzen, was ich gestern nicht mehr geschafft hab, die Weihnachtsgeschenke einpacken, weil morgen wirklich welche in die Post müssen und der Check, ob ich alles hab, was ich wollte, Mittagessen vorbereiten - heute Fisch und Kartoffeln und Salat, definitiv freundlicher für meine  Points als die selbstgemachte Lasagne von gestern….)

Okay,  die Morgenroutine, die muss: Ofen anzünden, verbinden mit den Welten, Kaffee machen - anziehen, aber da geht’s dann schon los: endlich mal hullern üben (sonst lern ich das nie und kann was für meine schlanke Mitte tun!), diesen Post, der jetzt schon fast eine Stunde mit mir tanzt schreiben - doch was nehm ich für ein Bild dazu? Wovon handelt der überhaupt?

Ich schau nach Osten aus dem Fenster, wo es schon merklich heller geworden ist und da ist es: ein Ruf, ein deutlicher Ruf, immer wieder viermal - ein Mäusebussard.

Frisch mit den Welten verbunden ruft mich eins meiner Krafttiere (Ihr erinnert Euch: beim Stör im SW sitzt der Habicht/Bussard), bzw. generell, für alle Menschen sitzt er im Norden - kraftsparend mit dem Aufwind kreisen, großer Überblick  und doch super scharfer Blick für's Detail - FOKUS heißt das Zauberwort!

Wodrauf will ich fokussieren? Heute? Generell? Womit wir bei der Frage von gestern sind: wieso machen mich die Leute "fertig" (Energiearm), die Angst haben, aggressiv sind, weil meine Maske verrutscht ist etc.pp? Fokussier ich da drauf? Fokussier ich auf mich, die versucht (s.o.) aus dem Dunkel ins Licht zu wandern?

Beim Dreamwarrior auf dem Rad (über das bin ich gestern "gestolpert": "DU musst präsent sein für das, was Dein Potential ist. Es kann sich immer alles in alle Richtungen entwickeln. Wie gehst Du damit um, was das Leben Dir zuspielt? Du hast es in der Hand, Du hast die Entscheidung was du tun willst, Du hast alles, was Du brauchst für Deine Entwicklung."

Cool!!!  - Hund? Biste schon wach? Nee, na dann wird's Zeit - wir gehen - zur Morgenrunde in den Wald J Das hilft mir bei der Abnahme, hullern üb ich später, beim Frühstück mässige ich mich, Mittagessen, s. o. und Abendessen: da sollte ich mir von dem Feldsalat was aufheben…. (dann ist sogar noch ein Keksle zur Teatime mit drin) - klingt nach einem Superplan für heute - oder?

 

Und was macht Ihr so? worauf fokussiert Ihr heute?

Hej Ihr Lieben, was für interessante 24 Std.! Ich habe so viel telefoniert wie im letzten halben Jahr ungefähr! Und was für interessante Menschen da am anderen Ende:

1.  Die Vorbesitzerin meines Oldtimers, die sich mit mir über das H-Gutachten freut, sich freut, dass ich sie gefunden und angerufen hab, um ihr davon zu erzählen und sich auf den Moment, wo wir (das Auto und ich) sie mal kurz besuchen fahren,

2.  eine bis zum Telefonat völlig Unbekannte, die mir vorkam, wie die jüngere Ausgabe von mir selbst,  

3.  die langjährige Freundin, mit der man immer wieder gerne quatscht, die bedauert, dass man sie in der neuen Wohnung nicht besuchen darf und sich genau mit den selben Fragen quält, ärgert, whatever wie ich selber, bzw. auch unter 2. genannte Frau

4.  der Sohn, der ermutigt werden muss über Weihnachten zu Besuch zu kommen, no matter what - Hallo? Sohn! Okay, aus Bayern raus nach BaWü, aber ist man Rettungssanitäter?

5. eine Nachbarin, die eine Elektroheizung nicht wegwerfen will und an mich und die unten leer stehende Wohnung denkt, wo ich die bestimmt brauchen kann

Warum erzähl ich Euch das? VERBINDUNG - oder wie wir in der Medicine sagen: Herz-zu-Herz-Kommunikation! Das ist das, was da passiert ist! Und das hat mich erinnert, an etwas, was ich von unseren Ältesten diesen Sommer in einem Teaching gehört habe, worum es geht in diesen C-Zeiten: "Die Leugnung alles natürlichen, alles spirituellen auf breiter gesellschaftlicher Ebene, führt dazu, dass diese, unsere (westliche) Kultur so unglaublich dumm, überheblich und verlogen ist, wie keine andere je zuvor. Gleichzeitig halten sie sich für die schlaueste Generation. DAS MUSS IRGENDWANN KIPPEN - und das tut es. Wie führt Ihr Euer Leben, welche Entscheidungen trefft Ihr? Für das Leben? Im Rahmen der heiligen Gesetze - mit Herz zu Herz Verbindung? Lasst Euch nicht blenden und täuschen, seid nicht so bequem auf das eigene Denken zu verzichten."

So, das hatte mal gerade nix mit Abnehmen zu tun, musste aber raus - und ich bin noch am träumen, oder tanzen, wie wir sagen mit der Frage: "wieso nehme ich so viele Menschen da draußen mit so viel Panik, Angst, Aggression, Rücksichtslosigkeit wahr? Das macht mich fertig, kostet mich Energie!" Ich denk, sehr, sehr vielen von uns geht es derzeit so - und auch dazu habe ich diesen Sommer in einem Teaching was gehört, aber das muss ich noch wieder ausgraben, aus meiner Erinnerung.

 

Wünsche Euch einen schönen Abend.

Meine Lichteraktion am 21.12.: Heute Morgen, gleich zwei Beispiele wieder wie es funktioniert für mich mit den Teachings aus meiner Umwelt:

1.       eine Nachricht auf meinem AB, die ich nicht gesehen hatte, weil ich wenig zu Hause war in den letzten Tagen und über die ich mich sehr gefreut hab: Da war ich, mit meiner Idee ein Tropfen, der im See sichtbar wird – nicht nur für diese Frau, sondern, wie ich auch hier im Forum gemerkt habe auch bei anderen noch.

2.       Eine Mail, die mich aufmerksam gemacht hat auf ein Foto was ich nicht hätte benutzen dürfen – klarer Fall, ich bin dankbar, wenn jemand mich aufmerksam macht, dass ich nicht gewahr genug war!

 

Was lehrt mich beides? Du bist mit ALLEM, jeder Kleinigkeit, ein Tropfen im See und damit verursachst Du Wellen! Und wenn Ihr das mal beobachtet: innen sind die Wellen höher und nachher werden sie flacher und langsamer – aber wie auch immer: es gibt Bewegung! Und genau das passiert mit jeder Sache, die Ihr macht, jeder Gedanke bringt Bewegung, nicht nur bei Euch, sondern auch in Eurer Umgebung (denkt an den Tropfen). Und diese Bewegung gibt's "against all odds" (in dem Fall vom Foto vom Jakobsweg, das ich gemacht hab - entgegen der vielen Entengrütze)

Also, mal wieder ein Beispiel, dass ich immer das Gewahrsein haben sollte: was tu ich? Welchen Impact setze ich? Wo verursach' ich Bewegung im Denken, im Handeln? Und das bezieh' ich natürlich wieder auf meine Abnahme: Wo kann ich einen klitzekleinen Impact setzen, dass ich bei meiner Abnahme alles veränder, das etwas in Bewegung kommt?

Wie seht Ihr das? Wo hat es bei Euch, egal ob bei der Abnahme oder im sonstigen Leben, schon mal so einen Tropfen gegeben, der echte Wellen verursacht hat?

Mir fallen da Bilder und Redewendungen spontan ein: „Tropfen auf den heißen Stein“ (macht mit wenig Aufwand  ganz viel Energie (Dampf)), „Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt“ (macht auch vieeele Unterschied, obwohl er so klein ist!), „steter Tropfen höhlt den Stein“ (klar, Beständigkeit!) und genau auch dieses letzte Bild ist toll für uns „nicht so schnell abnehmer“ schietegal, wie schnell wir abnehmen – am Ende wird es u. U. eine „große Höhle“ (hohe Abnahme).

10.12.20

Wie motiviert man sich, wenn die selbst gebackenen Sachen abends auf dem Couchtisch stehen – und der Mann zwar immer beteuert, „er wolle ja ganz dringend auch abnehmen, aber ich darf dann halt nicht so lecker backen“ – und auch das neu angefangene Strickzeug nicht dran hindert, dass der Süßkram vom Tisch in die „eigentlich“ motivierte WW-Teilnehmerin wandert?

Lasst uns mal die hellen und die dunklen Pfeile im Süden anschauen. Was war nochmal alles im Süden?  Emotion, Wasser -  und die Mythen & Unterhaltung (ach ja stimmt, von diesem Rad hatte ich Euch ja auch noch nicht erzählt – viel zu tun ;-) ) Okay, und dann war da noch der helle Pfeil des Selbstgewahrseins und der dunkle der Anhaftung und Verhaftung.

O weia, kompliziert, denkt Ihr!

Also, die Mythen & Unterhaltung, das ist das, was Ihr bisher in diesem Leben gelernt habt, vertrautes Terrain, all die Spielchen, die wir spielen, weil wir wissen wie es funktioniert – auch wenn's weh tut. Womit wir beim Süßen sind: schmeckt so gut, ist für meine Frustbekämpfung – tut weh, weil's die Pointsparade kaputt macht und ich mich ärgere. Und schwupp sind wir beim dunklen Pfeil: ich verhafte da, weil's so bequem ist, ich nichts ändern muss, gerade nichts ändern „will“ wäre wahrscheinlich das passendere Wort – toller Mythos, den ich mir da immer wieder selber erzähle.

So, was passiert gerade? Ich schau mir das an, trotzdem es weh tut! D. h. ich nehm den hellen Pfeil auf, das Selbstgewahrsein!  Spür Dich, was ist für Dich gerade von Bedeutung? Die Abnahme? Hej, Du kannst konzentrierter stricken, damit die neue Jacke bald fertig ist! Schließlich willst Du die alte Jacke, die zwar gemütlich aber verwohnt ist, die Du, vor gefühlt 100 Jahren für Deinen Opa gestrickt hast, bald mal in Ehren im Schrank lassen können! D. h. Du machst Dich auf im Uhrzeigersinn und bist schon im Südwesten: zerbrichst die „Abhängigkeiten“ und gönnst Dir „Selbstwertschätzung“

Coole Sache – oder? Also: heute Abend: keine Stolle, keine Schoki, keine Plätzchen: sondern ein gutes Stück an der neuen Jacke stricken!

Let’s do it!

Interessiert mich: was habt Ihr getan, wenn Ihr die Plätzchenparade auf dem Tisch und nur dort rumspazieren lasst?

Ach, so, wo wir doch beim Süden waren: dort ist doch auch die Pflanzenwelt, wenn Ihr das „Kau-Element“ dringend braucht abends: wie wär’s mit Kohlrabi- oder Möhrensticks statt Plätzchen??

 

#innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup #neuerblickwinkel #LichterfürFreiheit

9.12.20

Vorgestern habe ich jetzt das Beispiel erlebt, was ein guter Tie-Off macht, wie er Dich rettet und wie das mit den dunklen und den hellen Pfeilen funktioniert. Wie schon gesagt, ich geh nirgends ohne hin. Im Büro hat mich dann jmd. mit Weisungsbefugnis am Telefon beleidigt –„ ich würde dumme Mails schreiben und es mangle mir an Intelligenz, was man daran sehen würde. Die Zahlen, die ich geliefert hätte, wären falsch.“  Er ist im Unrecht, er will die Zahlen nicht sehen, die ich beweisen kann. Ich soll sie vor allen Dingen nicht schreiben, weil das dann ja „zu beweisen“ wäre. Egal. Ich hab beschlossen, ich rede mit dem Menschen nicht mehr. Der kostet mich Energie, er bringt mir nix. Er würde mich gern los, aber geht schwierig, weil ich u. a. im Betriebsrat bin und ihm immer die unbequemen Wahrheiten vor Augen führe. Okay, solche Menschen kannst Du nicht ändern, du kannst nix machen gegen sie, sondern musst zusehen, dass Du unbeschadet bleibst: Selfcare.

Was hab ich also gemacht? Ich bin raus – Wetter war schön. In dem kleinen Park dürfen unsere Patienten auch spazieren gehen. Ich hab mich wieder, bewusst mit den Welten verbunden, meinen Tie-off erneuert und das Universum gebeten, sie sollen mir sagen, was ich tun kann, um einfach verbunden zu sein und das auch nach außen zu strahlen.

Und ich war stolz auf mich: ich bin nicht in sein Drama eingestiegen, hab auch den dunklen Pfeil: Erwartungen, wieder eingepackt. (Sitzt im Norden) Ich kann nicht erwarten, dass er die gestellte Frage beantwortet, er möchte, dass ich da was „biege“ was nicht zu biegen ist, weil (Achtung: heller Pfeil dazu) ich mich selbst genug liebe, um dieses Biegen NICHT ZU tun. Das fällt dann nämlich auf mich zurück und ich muss die Konsequenzen, evtl. Bussgelder (Ordnungswidrigkeit Coronavorschriften) tragen.

So. Was hat das jetzt alles mit dem Abnehmen zu tun? Erwarte nicht, von Deiner Umwelt, dass sie Deine Sicht der Dinge (auch auf Gewicht, Essen, etc.) teilt. Liebe Dich genug, Deinem Bauchgefühl (Tie-off!) zu vertrauen und NEIN zu sagen, d. h. lass Dich nicht verletzen!

Apropos Bindung und Verbindung – dazu ist mir noch eine Aktion für Wintersonnwende gestern auf der Fahrt ins Büro eingefallen. Ihr findet sie hier auf der Titelseite der Homepage. Ich will Euch nix „aufzwingen“. Es gab auch schon Feedback aus der Community. Muss ja niemand mitmachen, muss auch niemand meine Posts lesen, bzw. wenn's nervt: kurze Info an mich und ich nehm' Euch aus dem Verteiler!

Habt einen schönen Tag und bleibt hell und licht – und dann klappt's auch mit dem „in den Punkten bleiben“!

6.12.20

So ich hatte versprochen was über den Tie-Off zu erzählen. Nachdem ich gestern backen musste (Stolle und meine Lieblingskekse (hab noch gar nicht gerechnet was die an Points haben)) und wir auch das Riesenwespennest endlich mal aus unserer Zwischendecke entfernt haben, möchte ich das heute nachholen.

Solarplexus, weiß jeder, wo der sitzt. Das ist auch unser 10. Auge und das 5. Ohr (nicht umsonst der Spruch mit dem "da hab ich auf mein Bauchgefühl gehört")  Da heraus kommen die 15 Energiefasern, die unsere Lebensenergie halten. Mit zwei davon, die wir für das Tie-off benutzen, hab ich jeden Tag zu tun. Die beiden Fühl-Fasern, die die Verbindung zwischen allen Formen aller Dinge und uns halten. Sie arbeiten perfekt harmonisch zusammen, die linke Faser sieht all die Schönheit, all das Licht in den Dingen und die rechte das Gegenteil dazu, all die Missachtung des Lichtes innerhalb der Dunkelheit. Beides, Brillianz und  Bullshit werden mit der gleichen Intensität wahrgenommen.

So, das zur Basis. Was machen wir jetzt damit?

Wir können die Fasern nutzen, z. B. Ihr kennt das: beim Wandern nimmt der Weg bergauf kein Ende, Ihr könnt nicht mehr, Ihr seid fix und alle…. schickt diese beiden Fasern aus, ankert sie oben und sie werden Euch den Berg hoch ziehen - glaubt Ihr nicht? Macht nix. Probiert es aus, wenn Ihr in so einer Situation seid! Ich hab genau diesen "Trick" angewandt, als ich den Brocken im Sommer hoch gelaufen bin!

Beim Tie-off, nehmt Ihr die beiden Fasern in die rechte und linke Hand, zieht sie nach hinten um Euch rum und durch die Wirbelsäule wieder vorne heraus, macht einen Knoten einmal rechts und einmal links herum (diesen Segelknoten (Kreuzknoten), der nicht auf geht) und lasst die Enden fallen. Und das ist genau das, was Ihr morgens macht, und immer, wenn Ihr merkt: jetzt verlier' ich Energie, jetzt, nervt mich dieses oder jenes, pinkelt mir jener ans Bein…. bin ich nicht zentriert, dann macht den Tie-off und Eure Energie bleibt Euch erhalten.

Und zu wissen, ich hab den Tie-off, gibt Euch unerhörte Kraft - Sicherheit - Stärke - diese Aura von mir kann niemand was….und DANN SCHAFFT IHR ALLES, WAS IHR EUCH VORGENOMMEN HABT!

Das war mein Gruß zum 2. Advent und zu Nikolaus…. 

4. Dezember 2020

Ihr Lieben – heute möchte Euch erzählen, wie die hellen und die dunklen Pfeile für mich funktionieren – die finde ich für mich persönlich total hilfreich: wie sabotier ich mich selber? Ja, genau, fangen wir mit dieser Selbstreflektion an von mir (wovon Ihr sicher Teile 1:1 für Euch übernehmen könnt, fürchte ich) (meine innere Kriegerin ist echt nüchtern analysierend heute Morgen!)

 

Novemberbilanz:

Gewicht: plus 100 gr, Gesamtabnahme stagniert seit September bei ungefähr 89 kg (müssen ja nur noch 15, die ich mir vorgenommen hatte!)

Warum stagniert es?

a)      Keine Zeit für Sport (nicht mal die 10 Minuten hullern oder so was? – nee, der Schweinehund ist echt laut!)

b)      Zu wenig getrunken (stell Dir halt was bereit und trink das! Auch im Büro!!!)

c)       Eskalationen (Was willst Du? Sie sind seltener geworden! Im September 18 blaue Tage, im Oktober 20 und im November 21

d)      Viel emotionaler Stress in der Family (den kannst Du abstellen – mach Deinen Tieoff, verbinde Dich, stressen lässt Du Dich nur, wenn du aus der Balance bist – das weißt Du – und, entscheidest Du Dich immer für den hellen Pfeil? Oder sabotierst Du Dich selber mit dem dunklen!)

 

Also sag ich mal: okay, Haken drunter – hätte besser laufen können, aber, weiß der Himmel auch viel schlechter! Und im Dezember hatte ich jetzt drei blaue Tage, also auf einem guten Weg….

So Pfeile: das ist Selbstakzeptanz! Der helle Pfeil im Westen – im Gegensatz zum dunklen Pfeil: Be- und Verurteilen…. Merkt Ihr was? Ich akzeptiere, nicht so optimal gelaufen, aber ich verurteile mich nicht für den Stillstand – ist so, ich bin immer noch dabei, ich geb mein bestes, was derzeit schwierig ist – na, so what! Ich mach mir selber keinen Stress und Verurteile mein, sagen wir mal, „verbesserungswürdiges Verhalten“.

 Und ich hab mir mein Ziel verlängert: ich will bis Weihnachten die 10% und die 10 kg schaffen – endlich. Würde ja mal Zeit werden – aber: KEIN STRESS, oder wie eine meiner Lehrerinnen immer sagt: Stress is no option! Genau, ich entscheide mich gegen den Stress, den ich mir selber mache, bzw. ich lass mich auch von außen nicht unter Druck setzen, ich akzeptiere wie ich bin, wie es bei mir läuft, wie ich es gerade leben kann.

Wie schaut das bei Euch aus?

Ich würde gerne wissen, was Ihr für Ziele bis Weihnachten habt?!

3.12.2020

Oh weia, lang nix gepostet! Tja, gestern war Teaching Tag von meiner Medicine Gruppe und somit hab ich heute erst meine Points nachgetragen und bin weder an Telefon noch an Mail gegangen.

Eine Möglichkeit, die es gibt sind die Stäbe der Kraft, die den Krieger, die Kriegerin unterstützen - und ein bisschen flapsig gesprochen: wir kämpfen ja wohl an vielen Fronten: mit den Pfunden, bei der Arbeit, evtl. mit Familienmitgliedern (Partner, Kinder, Enkel, Eltern), gegen die Chaoswellen aus der Umwelt….(Covid)

Also was tun? Uns unsere Stäbe der Kraft vergegenwärtigen!

Ich bin für meinen inneren Raum, meinen inneren Frieden verantwortlich nur ich allein!

Keiner in Deiner Umgebung kann Dir Deinen inneren Frieden geben! Der kommt nicht von außen!

Natürlich gibt es sie in jeder Richtung und natürlich bin ich  zuerst mit meinem Süden, dem Wasserstab verbunden: Wenn Du auf Deinen Körper, Dein Körperwissen vertraust: wie bist Du in Deinem inneren Raum aufgestellt? Bis Du im Fluss, in Balance? Was braucht es gerade um wieder mehr im Fluss zu sein? Wenn Du grundsätzlich begeistert bist von dem was Du tust, dann hältst Du den Feuerstab im Osten. Das garantiert mir inneren Frieden!

Frieden und Freiheit gehören untrennbar zusammen! Wenn Du im Frieden mit Dir bist, bist Du frei, dann kann Dir niemand was - dann bist Du unbesiegbar!

Und was heißt das "unbesiegbar" in Bezug auf unsere Abnahme? Klar: z. B. gefeit vor dummen Kommentaren, (da stellt sich die Pippi Langstrumpf in uns hin und streckt den Kommentatoren frech die Zunge raus!)

Pippi Langstrumpf: für mich ein Inbegriff einer kleinen, sehr erfolgreichen Kriegerin!

29.11.20

1.Advent in diesem verrückten Jahr. Gisela hat mir eine tolle Frage gestellt, die mich das ganze Wochenende begleitet hat: Sie fragte: wie machst Du das eigentlich, in Deiner Mitte bleiben? Ja, genau das war wieder Thema bei mir dieses Wochenende: wie haben wir gelernt? wenn wir Stress haben, sind wir aus der Balance, aus der Mitte!

Und gestern Abend, bzw. heute Mittag irgendwann war es 2xmal soweit: Ich hatte Stress!

Gestern Abend: so ein Sch…, ich hab "Nur" die Außendeko geschafft (was wirklich riesig zeitaufwändig ist!), finde die blöde Engelkapelle nicht auf dem Speicher, hab kein Moos für die Krippe, keinen Adventskranz gemacht (schon gar nicht für meine Eltern), nix gebacken, nix gewaschen, nix geputzt - so ein Sch… - ich hab echten Frust geschoben - obwohl mir alles weh tat vom draußen rum pusseln und in der Kälte rum werkeln.

Heute Mittag: Gleich kommen meine Eltern, der Tisch ist noch nicht gedeckt, die ganze Küche (wo auch der Esstisch steht) liegt noch voll mit Tannenreisig, der Adventskranz ist immer noch nicht fertig und außerdem sieht er hässlich aus und die neue Sorte Kekse hat zwar nur 2 Points das Stück, aber schmecken mir nicht…. usw. usw….

kennt Ihr alle, bin ich sicher!  So, kommen wir zurück zu der Frage von Gisela!

Beide Beispiele werdet Ihr mit Recht sagen: hey, was predigt sie uns immer? wir sollen auf das was geschafft ist fokussieren und nicht auf das was nicht geschafft ist! Wir sollen uns nicht überfordern, sondern freuen über das was wir können. Ruhig bleiben, mit den Welten und den Elementen verbinden, an unsere Ahnen denken, vor was für Herausforderungen die standen in ihrem Leben (meine Großmutter z. B. der positivste Mensch der Welt und ist über 1000e von Kilometern zu Fuß mit drei eigenen (kleinen) und bis zu vier fremden (kleinen) Kindern aus Ostpreussen geflüchtet, hat ihre beiden Schwestern noch mit durchgebracht und und und…. oder mein Dad, der mit 86 die Launen meiner Mum (gleiches Alter) 24/7 erträgt und den allerdicksten Geduldsfaden der Welt hat (ist ja auch der Sohn von oben zitierter Großmutter und hat auf der Flucht "den Mann" der Familie ersetzt mit 10 Jahren).

Okay, zurück:  Das sind die Beispiele, die Ihr sicher auch im Bekannten-Verwandtenkreis habt, und die Elemente und die Welten? Das ist das erste, jeden Morgen, was ich tu: aus dem Fenster schauen, oder raus gehen, 2 Minuten in den Garten, bewusst die Elemente wahr nehmen, die Welten… mich freuen an klitzekleinen Sachen, und wahrnehmen: ich lebe, ich kann mich meinen Herausforderungen stellen - und, dann schon dieses "Sch… drauf, wenn was nicht so optimal läuft" gibt genügend Sachen, über die ich mich freuen kann! Und da draußen geht's weiß der Himmel genügend chaotisch zu!

In diesem Sinne: wünsch Euch einen friedlichen Abend - und einen guten Start in die neue Woche - und morgen kommt dann endlich der Post vom Braunbär (Jungfrau)

25.11.2020 Bin heute Morgen schon von mehreren Seiten über das Thema:

„bleib in der Spur, aber bleib flexibel“  gestoßen: und wer meine Posts der letzten Tage gelesen hat weiß: typisch Stör (Löwe) und genau diese Störeigenschaft brauchen wir derzeit ALLE –

im Außen, wie wir in der Medicine sagen: die 4. Welt stirbt mehr und mehr, das neue Zeitalter (5. Welt) bricht sich Bahn. Menschen bringen Bewusstsein auf eine neue Ebene und wir sind Teil davon WEIL WIR UNSER BEWUSSTSEIN VERÄNDERN! Die Prophezeihung der Natives vom Goldenen Pferd besagt, dass die Regenbogenmenschen über die Regenbogenbrücke ins neue Bewusstsein gehen. Manche können das nur indem sie diesen physischen Körper verlassen und manche befreien sich im Denken und können so neue Möglichkeiten für sich und all die in ihrer Umgebung denken. Und das tun wir definitiv nicht nur in Bezug auf C, sondern auch in Bezug auf unsere Abnahme.

Ein Virus ist eine chaotische Energie, Chaos ist die größte Bewegung mit der meisten Veränderung, bis hin zum Tod. Und auch eine Bewegung, die keinem Muster folgt. (gehört auch zu den heiligen Gesetzen)

Genau, Bewegung, die keinem Muster folgt – Chaos – na? Wer hat Chaos in der Abnahme? hoch und runter auf der Waage, aber wenn wir genau schauen: es gibt einen eindeutigen Trend, einen eindeutigen Erfolg, egal wie groß oder klein (in Kilos oder Gramm gerechnet)

Das ist das, wo wir den Fokus hin setzen sollten – Wir sind die Regenbogenkrieger/innen – wir machen die neue Welt, im Kleinen (unsere persönliche incl. Abnahme) wie im Großen (in unserer Umwelt) möglich, durch unsere Flexibilität und unser „dran bleiben“ – und wie haben unsere Linienältesten gestern in der Mail geschrieben: „Das kraftvollste Werkzeug des Kriegers ist die Disziplin!“ oh weh: Herausforderung des Tages!

Bleibt flexibel heute! (Kleines Beispiel aus meinem Alltag heute: Tag pointstechnisch geplant, dann läuft mir meine Chefin in den Weg als ich die Klinik betrete: „ach, kommen Sie doch kurz mit“ – kann man einer Chefin ja nicht abschlagen den Wunsch…Ende vom Lied? Gut, dass ich noch nicht gefrühstückt hatte sonst wären meine Points jetzt schon alle! Ich versuch trotzdem blau zu bleiben heute! (das nennt man dann wohl „Arbeitsfrühstück“)

21.11.2020 Nur nicht, dass irgendjemand glaubt, die schreibt so schlau, die muss bestimmt total perfekt im Programm sein - neeeeeee isse nicht!

Hab diese Woche +800 und dabei wollte ich doch die 10kg und die 10% Marke schaffen. Nee, hab ich nicht, im Gegenteil!

Warum? Klar, weil ich jeden Abend fast raus fall, weil ich zu wenig trinke, zu wenig schlafe unter der Woche, keine Zeit für Sport hab, mich dauernd über irgendwen in meiner Umgebung ärgern muss, weil mir klar wurde, dass mein Tag immer noch zu kurz ist, wie schon seit Jahren mein Antrag beim Universum auf Dehnung der 24 auf 27 - 30 Std. läuft… ich das Wochenende wieder mit putzen, aufräumen, einkaufen, kochen, meine Oldies versorgen verbringen werde - und nix, dass wirklich Spaß macht. So. Das , was ich heute Morgen, als ich aufgebrochen bin zum Dorfladen und unser Hund erwartungsvoll um mich rum hopste (Du nimmst mich doch, sonst Samstags immer mit, ich will mit, ich will mit). Nee, keinen Bock, den Hund mitzunehmen, denn dann muss ich auch die Runde gehen mit ihm - freut den Hund und meinen Mann (ist nämlich eigentlich eher meines Mannes Hund, ich bin die Katzenfrau ;-) )- aber mich kostets Zeit, die ich, s. o. ja eh nicht hab.

Meine innere Kriegerin ermahnt mich: "Genug gemault. Hund geht mit." Hm und was sagt sie mir sonst noch? "schau Dich um, was siehst Du?" Sage und schreibe 20 Meisen, die in der Birke zwitschern und was von den Ästen picken. "Ja, und was?" Die Kriegerin in mir grinst. Ja, okay, der 20count kann fliegen und hat gerade Frühstückszeit - da muss ich auch lachen.(zum 20count erzähl ich Euch bei Gelegenheit was!) "so und was sagt Dir Dein Gemaule von eben?" - ich hab mal wieder mein falsches Mindset: ich fokussier auf das was ich nicht hab, statt mich über das was erreicht ist zu freuen. "ja und was ist das?"

1. Ich hab seit Start immer noch fast 9 kg abgenommen,

2.  ich hab heute morgen schon verbalisiert, wie mein Mann mich unterstützen kann im Haushaltswahnsinn und beschlossen, dass ich

3. Hilfe annehme a) ihn einkaufen fahren lass, auch wenn er extra fahren muss und einkaufen hasst (weshalb ich es meist auf meinen Arbeitswegen mit erledige, was aber allein meine Zeit und Geld kostet und er nur profitiert davon) b) mir eine Putzfee suche (die Kohle dafür wird da sein, wenns soweit ist! - DAS VERTRAUEN HAB ICH!),

4.mich freue, dass heute Wochenende ist, wo ich neue WW Rezepte ausprobieren kann und nächste Woche mich noch drüber freuen, weil ich im Büro das essen kann und nicht das teure, nicht schmeckende, zu viele Points-habenden Kantinenessen essen muss

5. mich freue, das ich die Kriegerin geweckt hab und somit, um @Neliana aus ihrem genialen Post zu zitieren, meine Flügel ausbreite und fliege über den Zaun

Noch Fragen? Nee oder? Frühstück hatte 5 Points und das Mittagessen 4, den Nachtisch-Keks (2) hab ich nicht gegessen…. jetzt mach ich die Putzerei fertig, dann entwerfe ich eine Putzfeen-Stellenanzeige, die ich im Dorfladen aushängen kann und dann schreib ich den Post über die ersten Tiere auf (im Kopf hab ich ihn schon, dank der Morgenrunde, siehe oben ;-) )

 Bis später! Toll, dass es dieses Forum gibt, das hilft zu sortieren im Kopf und neue Motivation zu generieren! 

20.11.2020

Gestern hab ich schon was über das MiniMax erzählt, wollte Euch noch ein Beispiel geben:

 Das Bild nebenan: eine Treppe – eine steile Treppe – meine tägliche Treppe vom/zum Auto ins/vom Büro

Die hat einen Höhenunterschied von ungefähr 50 Höhenmetern, ist alt und die Stufen sind schräg – bedeutet: am Anfang hab ich mich geärgert, dass ich keinen Parkplatz in der Nähe der Klinik finde, dass ich mir keine der knappen Parkkarten (mit Warteliste für die Karte) auf dem Klinikgelände leisten kann mit meinem knappen Gehalt, dass es im Sommer schattenfrei extrem heiß ist beim Aufstieg und im Herbst und Winter gefährlich glatt und dunkel sein kann. So und jetzt?

Jetzt hab ich meinen eigenen Widerstand aufgegeben, weil mir klar wurde, nix anderes ist es: mein Widerstand im inneren, der mir Energie raubt durch die permanente Ärgerei (und das könnt Ihr auf ALLES beziehen, incl. Partner / Kinder / Kollegen / Chefs / C-Beschränkungen)

Was mach ich jetzt?

-          Ich genieß die Bewegung, die über 1000 Schritte, die ich hab (wenn‘s die andere Treppe ist, sind‘s die kompletten Höhenmeter zur Klinik, also deutlich über 100 und 2000 Schritte) pro Strecke,

-          die Verbindung mit den Welten (siehe Post von gestern), nehm die Welten wahr (freu mich über Vogelzwischern, red mit der Katze, die da rum tigert, rette die Schnecke vor dem Zertreten werden, streich mal über einen Busch oder Baumrinde…)

-          ein fröhliches „Moin“ zu Menschen, die mir begegnen zaubert denen ein Lächeln ins Gesicht und als Echo dann auch in meins

-          nehm wahr: hey, dadurch, dass ich schon abgenommen hab fällt mir das Treppesteigen nicht mehr so schwer, ich bin weniger außer Atem, die Knie und Füße tun weniger weh

Ihr glaubt gar nicht, wie das die Laune hebt! Egal, was für ein „Bär gerade wieder im Außen steppt!“

 

Apropos Bär! Eins unserer wichtigsten Krafttiere in der Medicine – mögt Ihr mir Eure Sternzeichen verraten? Ich könnte Euch dann was über Eure Krafttiere sagen: Sitzplatz-, Clantiere, Spiritbewahrer, das Tier, das Euren Fokus, Eure Lebensaufgabe hält und die anderen Tiere auf dem Rad…. Also wenn Ihr das wissen wollt: einfach unten Euer Sternzeichen sagen und dann nehm ich das auf 

19. November 2020

Trübes Novembergrau überall in Deutschland – was macht das mit Euch?

Manche hassen es und wollen den Sommer zurück, anderen ist es egal und wieder andere, so wie ich, finden es ganz toll: warum? Es verbindet uns mit den Elementen!!!

Ich habe heute morgen als erstes meinen Küchenofen angefeuert – klar Feuer. Muss sein, damits warm ist, wenn mein Mann später aufsteht (Homeoffice) und ich es zu meinem pointsarmen Frühstück schon warm hab (altes Fachwerkhaus, wird nur über die Holzöfen geheizt). Dann bin ich durch den Herbstwald ins Büro gefahren, jeden Tag 20 km eine Strecke und hab heute ganz bewusst wieder mehr als 1000 Schritte entfernt vom Büro geparkt: benefit davon? Bewegung, Verbindung mit Erde.  Regen und Wind im Gesicht, also gleich drei Elemente – wie genial ist das denn??? 

Also, wenn Ihr die Posts von Anfang des Monats nochmal anschaut, könnt Ihr noch mehr lesen über die einzelnen Elemente.

Für unsere Balance ist das wichtig, für unsere Gesundheit, für unser Immunsystem: Balance und Verbindung mit den Elementen, hilft auch gegen Angst und Depression. Gerade wenn man sagt, das trübe Wetter verstärkt die Depri – ja dann erst recht: geh raus, spür den Nebel im Gesicht, den feuchten Boden unter den Schuhen und den Wind, der an der Jacke zupft.

Mit welchem Element hast Du Dich heute schon verbunden???

Ich wünsch Euch einen tollen Tag!

 

16. November 2020

 

Wieder eine Anregung aus dem Forum: was tu ich eigentlich, wenn ich beschließe ich will jetzt abnehmen? Damit es meiner Gesundheit besser geht, ich mich wohler fühler, etc. pp?

Ich nehme mich wichtig!

Wahrscheinlich die meisten von uns zum ersten Mal in diesem Leben! Endlich sorge ich für mich, anstatt mich um jeden anderen in meiner Umgebung zu sorgen und für alle anderen zu sorgen (Partner/in, Kinder, Enkel, Eltern, Fellnasen, Haus, Garten, Arbeitsplatz… Euch fällt noch mehr ein, ich weiß es!)

Das ist der erste Gewinn Eures Entschlusses: Ihr betreibt Fürsorge für Euch! Ihr könnt nicht permanent wie ein kopfloses Huhn in der Gegend herum laufen und die Verantwortung für alles und jeden, incl. Gott und die Welt übernehmen! Ihr dürft Euren Mitmenschen Grenzen setzen, liebevoll, aber bestimmt! Die haben ihre eigenen Herausforderungen und Dämonen, glaubt mir! Ihr allein seid für Euch wichtig!

Wenn Ihr das vernachlässigt, wie Ihr es wahrscheinlich alle getan habt (sonst hättet Ihr nicht das Übergewicht aufgebaut, den Schutzpanzer) dann werdet Ihr die Konsequenzen tragen, langfristig mit Sicherheit krank werden.

Glückwunsch – da seid Ihr weiter in Eurer Entwicklung! Und jetzt vergebt Euch, dass Ihr so lang gezögert habt, so lange das übersehen habt… Piepsegal: jetzt seid Ihr hier und nehmt Euch wichtig. Und wenn ich sage: vergebt EUCH, dann mein ich das wörtlich! Geht raus, in die Natur und sprecht mit den Welten, sagt Ihnen: hej, ich bin hier, ich hab’s kapiert, ich bin mir nicht mehr böse, ich achte mich, ich wertschätze mich für die neue Entscheidung, ich bin auf meinem Weg – und bitte liebe Welten unterstützt mich dabei.

Würde mich interessieren, wie es Euch geht damit! Was habt Ihr erlebt?

 

Spannend ist auch hinzuschauen, wann solche Umbrüche passieren! Es gibt nämlich in der Medicine klar definierte Altersbereiche, die für „Übergangszeremonien“ prädestiniert sind….so eine Metamorphose macht derzeit sogar die ganze Erdkugel mit (anderes Thema ;-) )

15. November 2020

Letzthin ist mir im WW-Forum die Ratlosigkeit einer frisch gebackenen Mama begegnet, ob der vielen Kommentare, wie sie was zu machen hätte/sollte mit ihrem Baby und die Verunsicherung, die daraus resultierte. Das hat mich sehr beschäftigt, da ich weiß, dass es mir vor bald 40 Jahren ganz genauso ging.

Genauso ist es auch bei WW mit unserer Abnahme! Auch das kennen wir alle! Die blöden Kommentare, wie wir was zu machen hätten, oder zu sein hätten!

Jetzt hatten wir gestern von unserer Lodge-Gruppe ein Zoom-Treffen und da war dann auf einmal die Erhellung für mich, die ich mit Euch teilen möchte: Du kannst es nie und nimmer allen recht machen! Du hast nämlich immer genau 5 Reaktionen auf jedes kleine Ding, was Du tust, bzw. 5 Möglichkeiten auf etwas aus der Umwelt zu reagieren, das nennt sich: unsere fünf menschlichen Aspekte:

a)  Du magst es (Süden): wohlwollend, nett,

b) Du hasst es (Westen):  "geht ja gar nicht", "um Gottes Willen", "bloß nicht"

c) Du magst es nicht (Norden):  "och nö", "muss ich nicht haben", "nicht so meins", "nicht so sympathisch"

d) Du liebst es (Osten): "Oh wow", "toll"," Ja, genau das was ich will", "oh wie G…"," woooahh"

e) Zentrum: Du bist neutral, nüchtern, offen, natürlich, entspannt

FAZIT: Egal, was Du tust, Du hast immer ALLE Reaktionen und Du wiederum hast immer ALLE Möglichkeiten auf irgendwas zu reagieren… D. h., wenn Du bei Dir bist, Du tust, was Dir gut tut, entspannt und natürlich bist, dann hast Du gewonnen. Wenn Du in Deinem Zentrum bist, mit Dir im Einklang, dann kriegst Du auch mit, wer in Deiner Umgebung wie auf Dich reagiert!

Überleg mal, wieviel von dem was Du tust, tust Du um jemand anderem zu gefallen, etc. pp.?

Befrei Dich davon, Fehler vermeiden zu wollen, Dich zu verbiegen, trau Dich und sei Du selbst, bring Dich nicht in Abhängigkeiten von Meinungen und Ratschlägen!

11. November 2020

St. Martin – nachdem ich gebeten wurde was zur Kraft des Südens, zur Emotion zu sagen, dachte ich mir: der heutige Tag ist perfekt dafür. St. Martin verbinden wir mit Kindern, mit leuchtenden, fröhlichen Gesichtern, die abends durch die Straßen ziehen mit ihren Laternen.

Kinder sind pure EMOTION, genauer geschrieben:  Energie in Motion (Energie in Bewegung), also wen wundert es, dass die Kinder, der Schutz der Kinder, im Süden auf dem Rad angesiedelt ist!

Aber zurück zur Energie in Bewegung: genau das ist es, nicht stecken bleiben (übersetzt „emotional sein“). Wenn ich emotional bin, steck ich fest in einer Energie: ich bin todtraurig, wütend, verärgert, aggressiv – merkt Ihr was? Alles Energien, die uns Kraft rauben! Die anderen sind flüchtiger: Freude, Spaß, Glück, Lachen – in einem Moment da und dann weg, um vielleicht gleich wieder zu kommen: also Energie in Bewegung und was bringt uns die? Klar, die schafft mehr Energie, schafft Mot(ivat)ion.

Energie und Motivation gehören auch zusammen – na sowas! Also wenn wir uns die kleinen Glücksmomente gönnen, genau, wir MÜSSEN sie uns gönnen! WIR dürfen sie uns gönnen, erlauben, whatever. Nur wir können uns selber bewegen (in unserem Denken, Fühlen und Tun), motivieren … und by the way: dann klappts auch mit dem „in den Punkten bleiben“,  „neustarten“, „auf-die-letzten-bescheuerten-Tage-pfeifen“….

Und am 11.11. fängt auch die Fasnet an: warum? Hat auch ganz viel von dieser puren Energie, vom Spaß, von der Freude – also Emotion – kam mir gerade mal so….und die trägt durch die dunkle Jahreszeit, deshalb fängt sie jetzt an und endet ungefähr an LICHTmess, oder Imbolc ….Also mir macht das gerade total viel Sinn!

 

Na? Wie sieht’s aus – könnt Ihr das nachvollziehen? Wie gefällt Euch das? Ich hoff auf viele Rückmeldungen!

7. November 2020

Zentrum – Harmony – Harmonie – Lebenskraft, Verbindung mit Spirit! Das ist das vom richtigen Zeitpunkt, von der Energiebewegung: Du hast zum für Dich perfekten Moment von WW gehört, da warst Du in Harmony, sonst wärest Du nicht hier. Es ist Dein Ausblick ins Leben, Respektiere Dich dafür und respektiere das Leben (die Welten, die Elemente, Ihr wisst schon!) und respektiere andere. Sie haben ihre eigene Verbindung mit Spirit, sie leben ihren Traum, das kannst Du nur respektieren, auch wenn sie aus Deinem persönlichen Blickwinkel heraus „alles falsch machen“ – Beispiel: sie gehen mit C-Regeln ganz anders um als Du – ihr Ding! Respektier deren Erfahrungen.

Du musst aus Deiner eigenen Komfortzone! Einer Deiner Lebensaufträge (wir nennen das Dharma) ist es sich wohl zu fühlen im Unbekannten.

Wo war das schon mal? Erinnerst Du Dich an so eine Situation, wo Du aus der Komfortzone mutig raus ins Unbekannte gesprungen bist und es toll war???

6. November 2020

Osten – Hope – Hoffnung  - Feuerelement – Feuer ist das transformierendste Element von allen, es dehnt sich aus – ohne Rücksicht, muss aber genährt werden – und genau das sollte Hoffnung sein für uns sich auszudehnen (also die Hoffnung, nicht die Pfunde ;-) ) , no matter what! Nähren wir unsere Hoffnung, nein, wir wissen dass es so sein wird:  unser Wissen, dass es da, am Ende unseres Abnehmweges, bzw. auch natürlich schon unterwegs, ein neues ICH gibt! Und damit nähren wir wieder uns, unsere Energie, unsere Zuversicht, unsere Erfolgsaussichten. Positives Denken beflügelt!

Wie beim Feuer: erst Holz (Substanz) , dann Rauch (Transformation) und Erde (neue Substanz)

Macht Euch bewusst, was habt Ihr schon transformiert, verändert? Denkt dran: im Osten sitzen auch die Bestimmer! Ihr seid es, die bestimmt, wie Ihr sein wollt! Ihr lebt Euren Traum! Wenn das keine Hoffnung ist! Schau Deine innere Wahrheit an,  Liebe Dich genug, um das Vertrauen zu haben, dass Du das kannst! Hoffnung kommt nicht von außen! Hoffnung ist in Dir drin! – und Wunschdenken, ist keine Hoffnung im Huaqua-Sinn.

 

Wie habt Ihr Euch, Euer Verhalten, Eure Wahrnehmung schon verändert? Wie eine Raupe, die über die Kokonphase zum Schmetterling erwacht. 

4. November 2020

Norden – hier haben wir den Humor! Luftelement – Wind

Da geht’s drum Deine Haltung zu verändern – Wind bringt Veränderung.  denk mal dran, wenn’s zu warm ist und ein Temperatursturz kommt – Was passiert? Wind, Sturm! Ein bisschen Humor in Situationen kann diese entschärfen, gerade wenn Dir einer dumm kam:  steh d‘rüber, auch wenn’s schwer fällt, lach d‘rüber – derjenige hat das Problem, denn wenn Du den Humor aktivieren kannst, bist Du in der Veränderung!

Fällt Dir eine Situation ein, die Du mit Humor entschärfen konntest?

 

Wo konntest Du, agains all odds, über Dich selbst lachen vielleicht?

3. November 2020

Westen – das 2. Huaqua – Glücks-Gen, HEALTH – Gesundheit, das Erdelement.

Keine Frage, was das mit WW zu tun hat! Wir tun was für unsere Gesundheit in dem Moment, wo wir beschlossen haben abzunehmen: ALLES an unserer Gesundheit kann sich mit genau diesem Beschluss ändern!  

Hier im Westen sitzt auch das Halten – das Bewahren, die Mineralienwelt. Überlegt mal, wie die ihre Form halten und trotzdem sich verändern (auch ein Felsen wird zu Sand – irgendwann). Ihr könnt, langsam aber bestimmt, Eure Form verändern und Eure Gesundheit. Du musst investieren in Dein Leben, investieren in den physischen Körper. Umgekehrt: wenn Du krank bist: was fehlt, woran hängt’s, was braucht Dein Körper (sei es nur die Ruhe zum Nachdenken!)?

 Krankheit ist für Deine Entwicklung da, kann aber feindlich sein. Du hast es in der Hand!

#innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup #neuerblickwinkel

2. November 2020

 

Diese Woche möchte ich Euch etwas erzählen über die 5 Glücks-Gene, oder auch 5 Huaquas (wie wir sie in der Medicine nennen) – in diesen Zeiten brauchen wir die mehr denn je, finde ich!

Fangen wir, wie immer, im Süden an:

Happiness – Glücklichsein – ist hier. Im Süden sitzt auch das Element Wasser, die Emotion, die Warchiefs, die für den Schutz der Kinder zuständig sind. Was gibt es echteres als Kinder? Stellt Euch vor: Kinder und Wasser – da gibt’s Gejauchze und Gelächter – Glücklichsein, Happiness! (Deshalb auch mein Bild)

Was das mit uns zu tun hat? Lasst uns so echt sein wie ein Kind – das sagt Dir auch mal unangenehme Dinge ins Gesicht, aber alle Kinder wollen glücklich sein, unverstellt, das liegt in ihrer Natur – also graben wir es aus, unser inneres Kind, lasst uns staunen über eine Wolke, einen Drachen in der Luft, einen Regenwurm – oder in die nächste Pfütze springen – wenn wir glücklich sind, Glücksmomente erleben, setzt das Energie frei – und die lässt uns unsere Herausforderungen leichter begegnen, ob sie nun der innere Schweinehund sind, oder die Widrigkeiten des C-Alltags, oder was auch immer!

Be happy – wenigstens für einen Moment am Tag oder wie William Sommerset Maugham so schön formuliert hat: “ In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.“

#innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup #neuerblickwinkel

1. November 2020

Diese Feuerhexe hat gestern Abend in unserem Feuer getanzt...wir haben getrommelt, gesungen und gebe-ten, nicht nur für uns sondern auch für unsere Ahnen, die unsere Vorbilder, unsere Herausforderer, unsere 

Lehrer waren, die immer mit unserer Seele verbunden sind.  

Niemand ist weg, den wir in unseren Herzen tragen.
Vielleicht habt ihr auch eine besondere Verbindung zu jemandem?
In der Medicine ist ja alles auf Rädern, da haben wir:

-  im Süden die Elementarwesen, 

- im Westen all unsere eigenen Spiritpersönlichkeiten, 

- im Norden die Blutsverwandten, 

- im Osten die ganze Menschheitsfamilie und 

- im Zentrum die erleuchteten Meister, Göttinnen, Schutzengel etc.
Schaut doch mal wer in welcher Richtung für Euch wichtig ist!
Allerheiligen, wo kommt wohl dieser Name her....
Und wieder bin ich bei meiner Feststellung: wichtig ist, worauf du deinen Fokus richtest: Energie folgt dem Fokus... also wenn du morgens schon befürchtest, dass du nicht in den Punkten bleiben kannst, oder bestimmt keinen Parkplatz in der Nähe 

findest... Rate was passieren wird... Also setz den Fokus richtig!

30. Oktober 2020

Dieser kleine Zauberer sitzt auf dem Nachbardach. 
Ja, wie war das? Uns ins Unbekannte strecken, oder wie wir in der Medicine sagen: spring 

über den Rand.
Wir hatten es schon von der Heilung, vom Vergeben...
Werden wir durch die aktuelle Situation aufgefordert uns mehr zu verbinden, in Balance zu 

kommen? EIN DICKES JA!
Wenn wir für uns sorgen, stärken wir nicht nur unser Immunsystem, sondern die ganze 

Matrix, somit stärkt Dein Mut mehr Du selbst zu sein, dazu zu stehen was Du willst und Dir gut tut, ebenfalls die ganze Matrix.
Dann bist du auch im Einklang mit den universellen & kosmischen Gesetzen. Dann bist du stark und gewinnst Kraft. Im Umkehrschluss: du 

darfst alles getrost vergessen, was dir Energie raubt!
Das kostet Überwindung im ersten Moment...aber schau den kleinen Kerl im Bild an: was für eine tolle Brücke ... zu dem legendären Topf voll Gold!
Also ... worauf wartest du? #innererkrieger #innererratskreis #neuerblickwinkel  wenn ich morgen Abend (Samhain - die Verbindung mit den Ahnen) ein Feuer mache, könnt ihr auch gedanklich dabei sein. Wenn Ihr das möchtet, schreib mir eine Mail für mehr Infos über meine Homepage.

29.10.2020

Dies ist 2012 entstanden...zeigt Morgaine Le Fee...zu der ich eine 

ganz besondere Beziehung habe...(weswegen meine Homepage www.morgaine-la-fee.net heisst)...Das für die, die mehr wissen wollten was ich so u. a. mache
Jetzt aber zurück zum Thema: foregiveness.. war gestern aufgeploppt: vergeben ...mir selbst muss 

ich vor allen Dingen vergeben! All die *falschen* Entscheidungen, die dazu geführt haben, dass ich dieser oder jener Situation/Falle, whatever bin ...wie haben wir gestern schon gesagt: du kannst jede Sekunde was ändern an deinem Leben/Einstellung/Situation...vor allen Dingen an deiner Einstellung zu der Situation!!!
Ehrlich: wären wir alle hier, wenn wir das nicht gemacht hätten?
Jetzt mach deinen Frieden damit, das manche Menschen Sch.... zu Dir waren. Das hat u.a. dazu geführt, dass du heute die Person bist, die du bist! Und das ist klasse! Sei dankbar für Herausforderungen, die an den Rand gebracht haben. Nur wer am Rand steht sieht in das Unbekannte, in neue Räume, sieht neue Möglichkeiten...
Und da sind wir dann wieder bei WW...überleg mal, was du schon möglich gemacht hast durch die ersten Abnahmeschritte! Hey du änderst 

deine Wirklichkeit...genau...und du träumst dich nicht nur zu dem/der du sein willst...Du bist auf dem Weg dahin!
Und wenn du eine Idee brauchst, wie du Sachen wirklich abschließen/vergeben kannst...schreib mir ne Mail...ich mach am Samstagabend wieder ein Vollmondfeuer, dazu haben wir noch Samhain und Bluemoon...beste Gelegenheit alte Kamellen nicht mit in die längeren Nächte zu nehmen!
#innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup

28.10.2020

Und noch ein Bild, war auch ein Buchcover von meinem Buch, was ich neu auflegen will...
Womit wir schon mitten im Thema sind: Fokus, Ziele...
Ja wo kommen die Ziele her? In der Medicine sind wir überzeugt, dass Spirit durch unser 

physisches Sein Erfahrungen auf diesem Planeten macht...und wir wiederum "träumen uns 

zu dem/der, wer wir wirklich sein wollen" Dafür braucht's Erfahrungen und Herausforderun-gen, die wir jeden einzelnen Tag machen. Wir haben uns geträumt, wer wir sein wollen und dazu haben wir uns die Menschen und Situationen, die Gelegenheiten zum Wachstum herbei 

geträumt.
ICH HABE MEINE WIRKLICHKEIT SELBST ERSCHAFFEN
mit allen Konsequenzen - puuh starker Tobak! Heisst aber im Umkehrschluss: ich hab die 

Möglichkeit in jeder einzelnen Sekunde mich und mein Umfeld zu verändern, die ganze weltweite Matrix zu verändern, je nachdem wohin ich meinen Fokus richte....um mal zur C Situation zu kommen: es braucht viele Menschen, die nicht in Angst und Panik verfallen, sondern fokussiert mit den Möglichkeiten umgehen, die jeder einzelne hat...zum Wohl aller...
Spirit ist in uns, d. h. er will, dass es uns gut geht, das wir was bewirken, dass wir der Leuchtturm, die Inspiration sind...
Also los geht's! Worauf warten? Es macht niemand für uns! Müssen wir selber raus aus der Komfortzone und Spiegel sein für andere!
Und Fakt ist: es sind durchaus die kleinen Dinge, die grosse Veränderungen bringen.
#innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup

27.10.2020

Was seht Ihr auf meinem Bild, das ich 2015 gemalt hab?
Einen Engel, eine Göttin, eine Fee?
Die Mondphasen sind drauf, ein Feuer, ein Tipi, ein Baum... Nacht, Nebel, See....
Was immer die Figur für dich ist...in der Medicine gehört sie zur Menschenwelt. Die Pflanzen-

welt ist vertreten genauso wie die  Mineralien und die Tiere, also alle Welten von Grossmutter Erde.
Dieses Bild vereint auch die Elemente: Wasser, Erde, Luft & Feuer
So was hat das mit unserer Abnahme zu tun? Wir werden nur abnehmen wenn wir in Balance sind! Weiss ich von mir! Hab ich Stress bin ich natürlich nicht 

in Balance, dann ess ich garantiert mehr als ich Points hab...und das stresst mich / ärgert mich erst recht. So entsteht Übergewicht!
Übergewicht macht krank, also ist Heilung angesagt: Heilung in der Medicine geht auch über Balance und Verbundenheit mit den Elementen...und wie verbinde ich mich mit denen?
Klar: ich geh raus an die frische Luft, egal was für ein Wetter ...ich hör dem Wind zu, nehm den Nebel oder Regen war, hops wie ein Kind in eine Pfütze, geniess die Sonne im Gesicht, oder mach eine Kerze an, ein Feuer im Ofen oder in der Feuerschale im Garten und riech die Erde oder mach's wie Scarlett o'Hara und nehm bewusst eine Handvoll auf.... Und diese Empfindungen und Gerüche nehmt ihr mit heim...nehmt 

sie tief zu Euch, diese Verbindung könnt ihr ins Gedächtnis rufen, wenn der Chef nervt im Büro...spart das Praline, was die Kollegin als 

Nervennahrung anbietet.... Und Bewegungspoints habt ihr mit eurem Spaziergang auch noch gesammelt!
#neuerblickwinkel #innererkrieger #innererratskreis #bluegirlgroup

26.10.2020

Ich hab noch ein Holzstück für Euch...eins was unsere Abnahme repräsentiert: es fallen unterschiedlich grosse Stücke ab jede Woche...oder auch nicht...manche hängen ganz schön fest und manchmal sind es nur Minisplitter oder auch mal gar nix...macht nix...
wichtig ist: DU nimmst Dich wichtig! DU bist auf deinem Heilungsweg, wie wir in der Medicine

sagen, denn du und nur du, bist für deinen Körper verantwortlich, den physischen, wie den 

spirituellen.
Und wie stellst du das an?
Dein wichtigster Schritt dich zu heilen ist zu erkennen, dass du was verändern musst. 

Jedes Unwohlsein (mir fallen spontan meine Knie- und Fußschmerzen ein) ist ein Call deines Körpers: schau hin, tu was, hilf mir....oder wenn du, aus was für Gründen auch immer, daheim auf der Couch bleiben musst:
sieh die Chance hin zu schauen und zu sehen was du verändern musst, um dir selbst zu.
Das ist nämlich Gesetz: Selfcare kommt zuerst, dann Life (Das beinhaltet die Welten von Großmutter Erde, also Pflanzen- und Tierwelt, die Mineralienwelt) und dann erst an 3. Stelle Others, also andere Menschen... Ach ich könnte ewig weiter schreiben... Morgen geht's weiter
Frage an Euch: wo seid ihr gerufen worden was zu verändern (eigentlich blöde Frage, wir wären alle nicht hier) 

Aber was genau war der Auslöser?
#innererkrieger #innererratskreis #änderedenblickwinkel #bluegirlgroup

25.10.2020

Zur Medicine wollte ich euch was erzählen: der Süße Medizin Sonnentanz Weg ist ein

Weg des Selbstwachstums und der Selbstheilung; keine Glaubensgemeinschaft, Religion oder Sekte. Ein eingetragener Verein.
Ich hab 2014 das erste Mal in einer Schwitzhütte gesessen, seit 2016 in einer Studien-gruppe, seit 2018 bin ich Lehrling und auf dem Ratskreis der Earthlodge im Schwarzwald.
Das ganze Wissen ist auf Rädern (oft 4er oder 8er (die Haupthimmelsrichtungen, bzw. 

mit Zwischenrichtungen...plus jeweils das Zentrum)) Ihr könnt in meinen Posts nach 

unten scrollen...da findet ihr schon mal die für mich spannende Verknüpfung mit WW die ich für mich entdeckt habe.
Man kann nämlich jede Situation im Leben mit Hilfe dieser Räder analysieren und mir 

hilft dieses #änderedenblickwinkel #bluegirlgroup kolossal.

deshalb auch das Bild:
als ich gestern Kleinholz zum Anzünden meiner Öfen gehackt habe, ist das passiert: erst ein Sprung (unten rechts)
...dann hab ich's rum gedreht und es sah ganz anders aus
...und dann ging's auseinander
.... und als ich oben im Zimmer durchgeschaut hab, war da mein Adler...
DREIMAL ein neuer Blickwinkel....
Wie seht ihr euch?
Was nehmt Ihr wahr von euch?
Wer spiegelt euch was?
Da gibt's Unterschiede!
#innererkrieger #innererratskreis

7. Sept. 2020

Jetzt wird's knifflig, hab ich gemerkt, wenn ich Euch die Bezüge der Richtungen erklären will... wo fang ich an: Ich versuch's mit einem 

Beispiel...Also ich möchte mehr Sport machen, weil es die Abnahme befeuert, die Figur verbessert...und und und...wir wissen das..
So, wir hatten gelernt: Sport ist im Westen und die Blockade dazu der Zweifel (schaff ich nicht, kann ich nicht, keine Zeit)
Der 1. Punkt, ist der Fokus, die selektive Wahrnehmung: in diesem Fall guck ich nach SO, da ist die Haltung, die Einstellung, mein Selbst-konzept.Ich nehm wahr: ich weiß was zu tun ist und kenn den Zustand meines Körpers
2. Daraus folgt meine innere Reaktion: NW: Muster & Timing, klar ich weiss, da muss ich was drehen, damit die Zeit für den Sport da ist 

(Blockade Unsicherheit...werde ich das hinkriegen)
3. Bin ich wieder im Westen: von hier aus versteh ich die Realität am besten, hier sitzt aber auch mein Tagtraum, die Verbindung mit der 

Vergangenheit "ach war das schön bequem ohne Sport"...(vielleicht verurteilt ich auch meine Faulheit)
4. SW: wie wähle ich jetzt nach aussen zu reagieren: Ihr erinnert euch? Schuldzuweisung, Akzeptanz Selbstwertschätzung sitzen hier (Ich hab keine Zeit wg. Familie, Arbeit, muss so viel machen....)
5. NO: kommen wir in die Energiebewegung: ich will selbst die Ursache sein, ein neues Muster etablieren...einplanen? Mehr Alltagsbewe-gung? (z.B weiter weg vom Büro parken, den Parkplatz am Haus kündigen? BRINGT MIR BIS ZU 3000 Schritte täglich mehr!)
6.O: Entwicklung, sehen was wirklich ist, das Resultat, es öffnen sich neue Möglichkeiten, ich hab den inneren Schweinehund konfrontiert!
7. S: meine Freiheit: ich hab Balance und Kontrolle gewonnen, bin ausgestiegen aus meinen Storys dass ich keine Zeit hab für Sport etc...
8. N: Haltung Und Stolz: ich hab ein neues Denkmuster, ne neue Absicht...neue Prioritäten und Selbstvertrauen dadurch...
Ist das nicht spannend????
#innererkrieger
#innererratskreis
Fragen dazu? Ich werde versuchen zu antworten, bin ja selber Lehrling auf dem Weg...ich kann nur von mir Beispiele erzählen.
Wünsch euch einen schönen Abend....ich geh morgen Herbsten...hab ich noch nie gemacht....freu mich sehr darauf 😊

5.9.2020

Osten: da ist Eure persönliche Verbindung zum höheren Selbst, zu dem/der, die ihr wirklich sein und werden wollt in diesem Leben...dazu 

MUSS man in Konfrontation gehen, sich auseinandersetzen und daran wachsen...an dem was von außen kommt und dem was du dir selbst 

schaffst...der Osten liegt hier gegenüber...schaut auch da nochmal hin....aber zu dem, wie die Richtungen in Beziehung stehen sag ich Montag noch was...zurück zum Osten: Gewinn, wenn du konfrontierst: du bist im Fluss, auf einmal geht's...das kennt ihr alle!!! Der Wert: du bist du 

selbst...Du bist dein Original vom Selbst! Und dein Regenbogenpfeil, also das was du wirklich als Ziel erreichst und mitnimmst in den Rest 

diesen Lebens (und in das nächste 😉) Erlangen von Wohlergehen im persönlichen Traum, d.h. du bist endlich im Einklang mit deinem Ziel, deinen Aufgaben...
Ich find den Osten toll...und ihr?

4.9.2020

 

Moin, NO...nachdem wir uns im NW die Muster, die wir haben angeschaut haben, wissen wir ja wo wir was Neues etablieren können oder müssten...wenn das nur immer so einfach wäre 

😉. Dann lass uns doch vom Krieger/in im Inneren helfen: Fokus...ja, wie war das " bei der Hochzeit will ich da rein passen" "an Weihnach-ten passt mir diese Hose"...egal welches (Zwischen)Ziel...es hilft zu fokussieren! Und das in Entspannung! Wenn der Krieger zu sehr ange-spannt ist, knackt der Zweig und das Tier läuft weg oder der Gegner ist gewarnt. Und wenn wir den Fokus halten können und ein neues Mus-ter haben, dann haben wir uns selbst aktualisiert und haben: Juhu ein neues Muster 😊😊😎

3.9.2020

Guten Morgen im Norden des Kreises 😊☕, "Kriegerattribut": Absicht,